Das Pustertal und Yoga...

Yoga und ich...ich und das Pustertal ...?

In den letzten fünf Jahren durfte ich viele Orte mein Zuhause nennen. Ich lebte und arbeitete im österreichischen Burgenland, in Südafrika, Thailand und Kenia. Wunderschöne Orte, die ich nicht missen möchte. Aber auf Urlaub trieb es mich immer ins wunderschöne Osttirol. Ganz gleich ob zum Wandern, Gleitschirmfliegen, Radfahren, Relaxen oder Energie tanken. Mein Urlaubsziel war immer Sillian im Hochpustertal.

Die vielen Möglichkeiten, die Natur so hautnah zu erleben, die wunderschönen Berge und die attraktiven kleinen Orte mit ihren freundlichen Menschen ließen meine Liebe für diesen Ort von Jahr zu Jahr wachsen. Mir wurde bewusst, wie sehr mein Körper und mein Geist von dieser Lebensweise profitieren und dass ich die Benefits dieser Erlebnisse durch die Kombination mit meiner täglichen Yogapraxis noch verstärken konnte.

 

Seitdem weiß ich, Yoga ist immer das i- Tüpfelchen auf der Sahnetorte!

 

 


Ob stimulierendes Yoga am Morgen, um sich auf eine Wanderung am Thurntaler einzustimmen, oder Yoga nach einem guten Gleitschirmflug, um das Erlebte und das Wunder fliegen noch mal zu verinnerlichen! Das sind nur zwei, der vielen Möglichkeiten, wie man Yoga im Pustertal integrieren kann, um in der Hektik der modernen Zeit seinen Fokus wieder mehr auf die Schönheiten des Lebens zu richten.

 

Gerade als Einheimische/r im Pustertal kann man Yoga in den Alltag integrieren, um sich Ruheoasen zu schaffen und das Leben zu entschleunigen.

 

Yoga

um sich nach einem Arbeitstag zu entspannen,

um die Energietanks wieder aufzufüllen,

um den Körper zu bewegen und Verspannungen zu lösen,

um Muskeln zu dehnen und Beschwerden zu lindern oder

um erinnert zu werden, dass die meisten Dinge im Leben vergänglich sind und nicht die Wichtigkeit haben die wir Ihnen zuschreiben.

 

Genau das ist es, was ich als Yogalehrerin im Pustertal an Einheimische und UrlauberInnen weitergeben möchte.

 

Nutze Yoga im schönen Osttirol, um dir etwas Gutes zu tun. Du bist es dir wert! Wenn du dabei Unterstützung brauchst, freue ich mich, wenn du an mich denkst.

 

Namaste

 

Tanja